Skip to main content

Pulsuhr Test 2017: Kaufberatung für Pulsuhren

Pulsuhr TestWir begrüßen Sie hier auf unserer Pulsuhr Test Webseite, mit der Wir Ihnen ein wenig bei der Entscheidungsfindung helfen, die passende Pulsuhr auszuwählen.

Da heutzutage immer mehr Menschen Sport betreiben oder vorhaben sportlich aktiv zu werden, ist dementsprechend auch die Nachfrage nach nützlichen Fitness-Accessoires, unter Anderen nach einer Pulsuhr oder einem Fitnessarmband erwartungsgemäß hoch.

Doch die meisten stehen vor der Entscheidung, ob  eine Pulsuhr ohne oder doch eine mit Brustgurt vorteilhafter wäre!? Da das Tragen von Brustgurten zur Pulsmessung viele Sportler als lästig oder unangenehm empfinden, bieten einige Hersteller daher Pulsuhren mit integrierter Herzfrequenzmessung an. Demnach haben Wir für Sie in unserem Pulsuhr Test die, nach Meinungen vieler Tester, besten Pulsmesser getestet und die Ergebnisse ausgewertet.

Das Angebot an Pulsuhr-Modellen ist sehr vielfältig, von den einfachen Einsteiger-Pulsuhren  bis hin zu „Profi“-Pulsuhren ist in Kaufhäusern und Online Shops alles vorhanden.

Damit Sie beim Kauf eines (neuen) Pulsmessers nicht im Regen stehen, geben Wir Ihnen in unserem Pulsuhr Test einen umfassenden Überblick über die bewährtesten Pulsmesser am Markt.

Wir informieren Sie, worauf Sie beim Kauf einer Pulsuhr achten sollten, damit man auch das bekommt, was man erwartet. Erst dann können Sie auch versichert sein, eine richtig lukrative und nützliche Investition getätigt zu haben. Damit Sie auch ein breites Produktangebot auf einem einsehen können, haben Wir mehrere Pulsuhren in den Kategorien Einsteiger-, Aufsteiger- und Profi Pulsuhr bewertet und zur Verfügung gestellt. Daher empfehlen Wir, wie gewöhnlich, die Testsieger, also die jeweils ersten aus unserem Pulsuhr Test, da diese üblicherweise die besten Testergebnisse liefern.


Vor dem Pulsuhr Test: verschiedene Pulsmesser Modelle im Überblick

Je nach Einsatzzweck und Sportart gibt es verschiedene Pulsmesser, die wir Ihnen in unserem Pulsuhr Test gerne kurz vorstellen möchten. Das Angebot an Pulsuhr-Modellen ist vielfältig. Damit es für Sie übersichtlicher wird, haben wir die Modelle in drei Gruppen unterteilt: Einsteiger-, Aufsteiger- und Profi Pulsuhren. Von jeder Gruppe erfahren Sie dann, welcher der Testsieger allgemein ist und wer es als Preis-Leistungssieger auf den ersten Platz geschafft hat.

Einsteiger-Pulsuhren

Pulsuhr Test

Garmin Viivoactive Pulsuhr Test

Einsteiger-Pulsuhren zeigen die Basiswerte an, ohne durch allzu viele Funktionen zu verwirren. Die Pulsuhr trägt diesen Namen, weil sie in Form einer klassischen Armbanduhr mit einer zentralen Zusatzfunktion versehen ist, und zwar „der Pulsmessung“.

Das Gerät zeigt also die aktuelle Herzfrequenz des Trägers an und gibt damit Aufschluss über die sportliche Belastung des Kandidaten. Da sich gerade Anfänger nicht übermäßig anstrengen sollten, bietet dafür die Zusatzfunktion für die Herzfrequenz eine optimale Kontrolle.

Wer zu schnell läuft, bemerkt ein plötzliches Blinken der Anzeige am Handgelenk. Diese Anzeige hilft dem Einsteiger, sich und seinen Körper besser kennen zu lernen und das Training optimaler zu gestalten.
Viele dieser Pulsuhren arbeiten mit einem Brustgurt, dessen Sender die Signale vom Herzen zum Display sendet. Pulsuhren ohne Brustgurt erreichen heutzutage ebenfalls diese Genauigkeit.

Diese Technik hat sich bewährt und ist an Präzision nicht zu überbieten, weil die Pulsuhren im Laufe der Jahre stetig verbessert wurden. Neben dem Anzeigen der Herzschläge berechnen die Pulsmesser auch die Zeit, die man für das Lauftraining gebraucht hat. Manche Modelle verfügen über einen integrierten Schrittzähler, der sogar die Distanz der absolvierten Strecke ermitteln kann.

Pulsuhr Test: Die Top 5 Einsteiger Pulsuhren 

12345
Garmin vivoactive Unsere Empfehlung POLAR 300 Preistipp tomtom runner Fitbit Surge tomtom runner cardio
Modell Garmin VivoactivePOLAR A300TomTom RunnerFitbit SURGETomTom Runner Cardio
Testergebnis

95.8%

-

87%

94%

92%

Bewertung
GPS
Stoppuhr
Kalorienzähler
Pulsmessung
Wasserdicht50 m30 m50 mregen- , spritz- und wasserresistent50 m
Aktivitätstracker
Akkulaufzeit3 Wochen14 Tage10 Stunden in Gps-Modus7 Tage10 Stunden in Gps-Modus
Gewicht38 g48 g50 g52.9 g63 g
Schlafanalyse
Zu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfen

Aufsteiger Pulsuhren

Pulsuhr Test

Garmin forerunner 225 Pulsuhr Test

Die „Aufsteiger“-Pulsuhren sind sozusagen Pulsmesser für Fortgeschrittene. Sie bieten Zusatzfunktionen, mit denen sich Pulswerte sinnvoll analysieren oder gezielt programmieren lassen. Darüber hinaus sind unter anderem auch Funktionen zur Distanzmessung verfügbar.

Es werden präzise Daten geliefert, die das Training steuern sollen. Dabei bieten die Modelle eine Vielzahl an Ausdauer-Programmen mit verschiedenen Zielsetzungen an. Die einen möchten Kilos verlieren, die anderen wollen einfach ihre Ausdauer oder ihr Tempo steigern.

Pulsuhr Test

Garmin Vivoactive HR Pulsuhr Test

Diese Uhren lassen sich so personalisieren, dass die kleinen Computer mittels Werten wie Geschlecht, Gewicht und Größe den jeweiligen Kalorienverbrauch ermitteln können – auch im relativen Ruhezustand, wie zum Beispiel am Schreibtisch. Dazu bietet dann die Joggingrunde einen probaten Vergleich und auch die Lesestunde auf dem Sofa.

Mit der Vielzahl an Funktionen wächst der Displayquerschnitt, damit die Übersicht auch gewährt bleibt, wenn mehrere Werte gleichzeitig gezeigt werden. Zudem können die Uhren etwas größer wirken, weil die komplexen Berechnungen im Hintergrund schnellere und größere Prozessoren und Speicher benötigen.

Dafür kooperieren die Geräte mit dem Computer, auf dem sich die Daten dann differenziert auswerten und speichern lassen.Die Hersteller bieten dazu Programme an, die das Darstellen und Vergleichen der Leistungen sehr einfach machen. Zum Service gehören erprobte Trainingspläne, anhand derer sich dann die Sportler dann schrittweise verbessern können.

Pulsuhr Test: Die Top 5 Aufsteiger Pulsuhren 

12345
Fitbit Blaze Polar 360 Polar M400 Garmin forerunner 225 Garmin vivoactive HR Unsere Empfehlung
Modell Fitbit BlazePOLAR A360POLAR M400Garmin Forerunner 225Garmin vivoactive HR
Testergebnis

95.4%

-

94%

96%

96.2%

Bewertung
GPS
Stoppuhr
Kalorienzähler
Pulsmessung
Wasserdichtschweiß-, regen- und spritzwassergeschützt30 m30 m50 m50 m
Aktivitätstracker
Akkulaufzeit5 Tage7 Tage14 Tage8 Std. - Training, 6 Wochen - Uhrmodus8 Tage
Gewicht44 g34 g56.6 g54 g48 g
Schlafanalyse
Zu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfen

Profi Pulsuhren

Pulsuhr Test

Garmin Forerunner 235 Pulsuhr Test

Die „Profi“-Pulsuhren eignen sich zur Trainingssteuerung und -analyse, sie ersetzen quasi den Personal Trainer. Die geballte Trainingswissenschaft in einem Pulsmesser am Handgelenk.

Da das Üben in Intervallen immer noch als Maß des Trainings gilt, lassen sich die Uhren entsprechend programmieren und liefern für die definierten Distanzen oder Zeiten die präzisen Vorgaben. Vom Autostart an wird jeder Schritt dokumentiert und genau analysiert.

Solche Arten von Sportuhren werden natürlich von Profis bevorzugt, jedoch können auch Anfänger Nutzen daraus ziehen. Jeder kann auswählen, was er oder sie möchte. Es gibt keine Voraussetzungen für die Auswahl einer Fitnessuhr. Auch ältere Menschen und Pensionisten, die nicht gerade Fitness betreiben haben die Möglichkeit einen Pulsmesser zu verwenden, anstatt immer ein Pulsmessgerät mit sich zu tragen.

Einige der Sportuhr Modelle besitzen auch die Race-Pace-Funktion, mit der sich die Körperwahrnehmung besser trainieren lässt. D. h. Die Renntempo- bzw. RacePace Funktion hilft Ihnen, eine konstante Geschwindigkeit beizubehalten und Ihre gewünschte Zeit für eine bestimmte Distanz zu erreichen Diese gewünschte Zeit, sprich Zielzeit, wird also für eine festgelegte Strecke definiert, z. B. 1 Stunde für einen 10 km Lauf. Die Sportuhr überwacht den ganzen Trainingsprozess, spornt an und speichert gleichzeitig alles detailgemäß.

Die Modelle bieten eine intuitive Benutzerführung, für den geübten User – Benutzer, der bereits mit einfachen Fitnessuhr Typen vertraut ist. Niemandem soll der Spaß an der Technik und am Selftracking (systematische Selbstbeobachtung, damit die gewünschten Ziele auch erreicht) genommen werden, ganz im Gegenteil. Einige bieten sogar die Möglichkeit für GPS. Im Wettkampf sind dann alle relevanten Daten auf einen Blick präsent, sofern die Batterie nicht die Ladung verliert. Diese smarten „Pulsmesser“ brauchen demnach mehr Energie als die schlichten Begleiter.

Pulsuhr Test: Die Top 5 Profi Pulsuhren

12345
POLAR V800 HR Garmin Forerunner 920XT Unsere Empfehlung Garmin Forerunner 235 Garmin Forerunner 310XT garmin fenix 3
Modell POLAR V800 HRGarmin Forerunner 920XT MultisportGarmin Forerunner 235Garmin Forerunner 310XTGarmin fenix 3
Testergebnis

98.2%

98.2%

96.2%

91%

97.4%

Bewertung
GPS
Stoppuhr
Kalorienzähler
Pulsmessung
Wasserdicht30 m50 m50 m50 m100 m
Aktivitätstracker
Akkulaufzeit13 h beim Training mit GPS und Sensoren und bis zu 50 h im GPS-Stromsparmodus40 Stunden16 Stunden in Gps-Modus20 Stunden in Gps-Modus3 Tage
Gewicht79 g61 g45 g72 g82 g
Schlafanalyse
Zu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfenZu unserem TestberichtPreis prüfen

Alle Funktionen einer Pulsuhr nützen Ihnen recht wenig, wenn Sie es nicht schaffen, sie richtig zu lesen, interpretieren. Mit unseren Informationen können Sie eine passende Vorauswahl treffen.

Die Top 3 in unserem Pulsuhr Test jeweils in allen drei Benutzerkategorien

Zur besseren Übersicht haben Wir uns bemüht, Ihnen aus jeder der drei Kategorien in unserem Pulsuhr Test den Testsieger, Preis- Leistungssieger und den Bestseller aufzuzählen.
Bei den folgenden Fitnessuhren handelt es um jene Pulsuhren, die entweder mit oder ohne einen Brustgurt den Puls messen können. Näheres erfahren Sie in den jeweiligen Testberichten.

Profi Pulsuhren

Aufsteiger Pulsuhren

Einsteiger Pulsuhren 

Der Testsieger für die Pulsuhr ohne Brustgurt ist: Garmin Fenix 3 HR

Nach welchen Kriterien bewerten Wir bei unserem Pulsuhr Test?

Pulsuhr TestMessgenauigkeit: Die wichtigste Funktion eines Herzfrequenzmessers ist die Pulsmessung. Obwohl alle Fitnessuhren, die wir in der Tabelle aufgelistet haben, eine überdurchschnittlich hohe Messleistung aufweisen, haben Pulsmesser mit präziser Messgenauigkeit in unserem Pulsuhr Test eine bessere Bewertung erhalten.

Pulsuhr TestZusatzfunktionen: Jeder der obigen Pulshren verfügt über Standardfunktionen wie Uhrzeit- und Datumsanzeige, Alarmfunktion. Pulsarmbänder mit Sonderfunktionen wie die Anzeige des Kalorienverbrauchs, GPS-Datenerfassung, Stoppuhrfunktion, Temperaturanzeige, Rundenzähler, Intervalltiming oder mit eingebautem Höhenmesser haben Wir in unserem Pulsuhr Test höher bewertet.

Pulsuhr TestKonnektivität – Verbindung: Besteht die Möglichkeit die Pulsuhr mit dem PC oder dem Smartphone verbunden werden? Stehen zusätzlich Tracking- und Datenauslese Funktionen zur Verfügung? Ist es möglich, deine Leistungsdaten mit anderen Mitgliedern einer Community zu vergleichen? Durch soziale Medien und anderen Webseiten ist es einfach, sich mit anderen Nutzern auszutauschen und die persönliche Leistung einzuschätzen.

Nochmals zur Erklärung: Tracking bedeutet Verfolgung eines zurückgelegten Weges (Spur).

Pulsuhr TestWasserdichtigkeit: Für die Pulsmessung von Schwimmern ist es essentiell, dass die Uhr wasserdicht ist. Pulsmesser für Wassersportler sollten einem Wasserdruck von 1 bis 3 Bar standhalten können. Pulsmesser ohne Brustgurt sind nicht immer wasserfest, da diese empfindlichere Sensoren eingebaut haben, welche eine wasserfeste Fertigung erschweren.

Pulsuhr TestGewicht: Das Gewicht von Sportuhren wird oft übersehen. Mit der Funktionsvielfalt steigt auch die Größe und somit auch das Gewicht der Uhr. Pulsuhren mit weniger Gewicht haben Wir deshalb in unserem Pulsuhr Test besser bewertet.

 


Pulsuhr Test: Die Unterschiede

Zur Ausstattung

GPS haben die meisten Pulsuhren in unserem Pulsuhr Test, jedoch gibt es in der Gesamtausstattung große Unterschiede. Einige beinhalten Funktionen wie Kompass, Thermometer, Barometer, WLAN, Bluetooth und noch mehr. Pulsmessung ist sowieso mit dabei. Derzeit ist der größte Trend bei Pulsuhren die optische Messung am Handgelenk. Der Vorteil: Sie benötigen keinen Brustgurt. Dabei misst die optische Pulsmessung den Puls fast so präzise wie die Herzfrequenzmessung mit Gurt. Zwei Punkte müssen beachtet werden: Zunächst einmal ist die optische Messung eine sehr individuelle Sache. Trauen Sie sich idealerweise Ihr Wunschmodell mit optischem Pulsmesser auszuprobieren und testen Sie, ob Sie mit der Pulsmessung zurechtkommen. Zudem arbeitet die Pulsuhr mit Gurt immer noch genauer und ermittelt auch mehr Werte. Diese Daten werden zum Beispiel für die Berechnung der Erholungszeit benötigt. Für einige ist es unter Umständen auch wichtig, wie gut sich die Pulsuhr mit Apps, Web-Diensten und Softwareprogrammen am Computer anpassen lässt.


Pulsuhren mit Brustgurt:

Solche Pulsuhren bestehen meist aus zwei, früher auch aus drei Komponenten, und zwar aus dem Pulsmesser selbst, dem Brustgurt und manchmal auch noch aus einem separaten GPS Sender. Wobei man diese Geräte mit separatem GPS schon fast gar nicht mehr anschaffen kann.

Was man bei Pulsuhren mit Brustgurt beachten sollte!

Beim erstmaligen Anlegen des Brustgurts sollten Sie es langsam angehen, denn der Umfang kann im Normalfall eingestellt werden. Ein sehr dehnfähiges und verstellbares Band macht dies möglich. Die Gurte kann man in drei Größen kaufen. Die mittlere von den drei Größen ist sozusagen der Standard. Ohne Dehnung misst dieser 65 cm und gedehnt bis maximal 110-130 cm.

Beim Training sollte der Brustgurt nicht locker sein, damit er während dem Laufen nicht ausrutschen kann. Das würde dem Läufer nur die Nerven lahm legen. Bei einigen Pulsuhren kann man auch größere Gurte gleich mitbestellen, falls der Standard nicht ausreicht.
Was die Gurtposition angeht, so sollte man die beste für sich selbst finden. Idealerweise steht der Gurt unter dem Brustmuskel in der Mitte oder etwas seitlich in Richtung Herz verschoben.

Reinigungstipp: Wenn man den Sender vom Gurt entfernt hat, was ohne Komplikationen möglich ist, kann man ihn entweder händisch waschen oder einfach in die Waschmaschine werfen.

Falls nun der Puls nicht angezeigt wird, weil die Signale nicht die Pulsuhr erreichen, sollten die folgenden Punkte beachtet werden!

» Batterien von Gurt und/oder Akku von der Sportuhr auf Funktionalität prüfen
» möglicherweise ist der Brustgurt nicht fest oder falsch angebracht
» der Sensor sollte etwas feucht sein
» Brusthaare bei Männern könnten ebenfalls die Ursache sein. Kürzen!
» auf Kompatibilität prüfen! Der Gurt muss an die Pulsuhr angepasst sein

Damit man auf all diese Punkte nicht achten muss, kann man sich einfach eine Pulsuhr ohne Brustgurt anschaffen.

Garmin Forerunner 920XT

        Garmin Forerunner 920XT Pulsuhr Test

Vorteile:

✅ durch die Pulsmessung über den Brustsensor können sehr genaue Messdaten erfasst werden

✅ sehr große Produktauswahl

Pulsuhren mit Brustgurt gibt es oft schon zu einem günstigen Preis

✅ Funk-Austausch entweder über Bluetooth Verbindung oder den Funkstandard ANT+

Nachteile:

⛔ Manche Läufer bzw. Läuferinnen schürft der Brustgurt die Haut auf, unbequem beim tragen.

⛔ sitzt der Brustgurt zu eng, kann er leicht auf die Atmung drücken.

⛔ sitzt der Brustgurt zu locker, verrutscht dieser beim Laufen, was vor allem bei längeren Strecken unangenehm sein kann.

⛔ Brustgurte müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden, da sonst die Gefahr einer Infektion durch Mykosen (Pilze) besteht.


Pulsuhren ohne Brustgurt 

Die GPS Pulsuhren bzw. Fitnessuhren ohne Brustgurt sind noch relativ neu auf dem Markt. Man kann sie erst seit wenigen Jahren kaufen. Mehr Informationen zu Pulsuhren ohne Brustgurt erhalten Sie hier….

Pulsuhrmessung mittels Fingermessung?

Die Pulsaufnahme erfolgt bei solcher Pulsuhr über eine Sensorplatte am Gehäuse. Der Finger wird dabei einfach auf die Sensorfläche gelegt und schon wird der Puls am Display angezeigt.

Vorteil:

✅ kein Brustgurt nötig

Nachteile:

⛔ keine kontinuierliche Herzfrequenzerfassung
⛔ je nach integrierter Technik weicht der tatsächliche Wert ab
⛔ bei Pulsmessung muss kurz angehalten werden
⛔ keine Trackingmöglichkeit mit dieser Art von Pulsuhr

Zunächst einmal müssen wir erwähnen, dass diese Art von Pulsuhrmessung eine Alternative ist. Offensichtlich sind hier die Nachteile im Vordergrund. Jeder kann für sich entscheiden, was für ihn bzw. sie das einfachste und angenehmste ist. Auch zu erwähnen ist, dass diese Methode zur Messung des Pulses, vorsichtig gesagt, veraltet ist.

Hierzu sind die Hersteller eher an vorderster Front bezüglich dem Fortschritt. D. h. Es gibt kaum noch Hersteller dieser Pulsuhrmessung. Unsere Empfehlung lautet deshalb: Man sollte möglichst am neuesten Stand der Technik sein und mithalten. Besonders dann, wenn die fortgeschrittene Technik etwas Nützliches hervorbringt, wie z. B. neue und gewinnbringende Funktionen.


Ohne Personal Coach geht’s auch!

Pulsuhr TestMit einer GPS Pulsuhr oder einfach nur Fitnessuhr und ein wenig Fachwissen aus Zeitschriften, Internetblogs usw. können Sie Ihr eigener Trainer sein!
Training allgemein bedeutet: Alle Maßnahmen zur Erhöhung oder Erhaltung einer sportlichen Leistungsfähigkeit.

Die Qualität eines Trainings ist von vielerlei Faktoren abhängig und man sollte seine Trainingsmethoden ständig verbessern und die besten Mittel dafür verwenden.
Ein langsamer Regenerationslauf als Beispiel kann, zum richtigen Zeitpunkt, die Leistungsfähigkeit enorm steigern. Ein schwieriger Berglauf hingegen kann zu bestimmten Zeiten einen Profiläufer, der sich vielleicht für einen Marathon vorbereitet, viele Tage oder gar Wochen zurückwerfen. Damit man eben seinen Körper und Fähigkeiten besser kennen lernen kann, ist eben eine Fitnessuhr notwendig.


Pulsuhren Kaufratgeber – welche Fitnessuhr solltest du kaufen?

Pulsuhr TestDer Kauf einer Pulsuhr kann schnell zur sprichwörtlichen „Wissenschaft“ werden. Bei Funktionen wie Herzfrequenzmessung, GPS-Funktion, virtuellen Trainingspartner oder Coaching-Programmen kann man schnell mal den Überblick verlieren.

Welche Fitnessuhr Marken werden besonders bevorzugt?

Was sind die bewährtesten Marken von Pulsuhren?

Polar wie z.B. die POLAR A360, Garmin z.B. die Garmin vivoactive, TomTom z.B. die TomTom Runner Cardio oder Sigma sind wohl einige der populärsten Pulsmesser Marken am Markt. Hier besteht auf jeden Fall die Qual der Wahl. Insbesondere dann, wenn man vorher nie etwas mit diesen Marken bzw. Pulsuhren zu tun hatte.

Die wohl meistgesuchte Pulsuhr Marke ist die Polar“ (Polar V800). Auch die Marke Sigma hat eine gute Stellung in der Markenwelt der Pulsmesser.
Für eine einfache Entscheidung sollte man die eigenen Vorstellungen und Erwartungen miteinbeziehen. Denn all diese Marken bieten zum Teil unterschiedlichen Funktionen an. Manche Benutzer können auf einige dieser Funktionen gut verzichten. Somit fallen möglicherweise einige dieser Marken für diese Benutzer aus. Auf diese Weise kann man sich bei der Kaufentscheidung selbst helfen.
In den nachfolgenden Sätzen erfahren Sie etwas mehr über einige der berühmtesten Pulsuhr Marken.

Polar V800 Pulsuhr – der Preis- Leistungssieger im Pulsuhr Test

Sie ist eine sehr hochwertige Polar Pulsuhr mit vielen nützlichen Funktionen. Entwickelt wurde sie für fortgeschrittene und ehrgeizige Athleten, die ihre sportlichen Fähigkeiten und Ziele mit einer der besten Pulsuhren verbessern und erreichen wollen. Besonders geeignet Profisportler wie Triathleten! Der Herstellerpreis lag anfangs bei über 440€. Heutzutage bekommt man sie bei richtigen Internetanbietern wie Amazon schon für 330€.

Garmin Pulsuhr

Garmin Ltd. ist ein Hersteller von Navigationsgeräten zur Positionsbestimmung und Navigation mit Sitz in der Schweiz. Der Name Garmin leitet sich ab durch die Gründer Gary Burell und Min Kao. Mittlerweile fertigt die Firma Garmin Navigationsprodukte für die See- und Luftfahrt, Outdoor sowie Geräte für Naturaktivitäten an. Auf dem Markt für Pulsuhren konnte sich diese Marke ebenfalls sehr durchsetzen. Zum Kauf einer Garmin Pulsuhr steht eine breite Auswahlmöglichkeit zur Verfügung. Für jeden Typ von Sportler ist etwas dabei.

Garmin Vivoactive Pulsuhr – Alles in Einem

Die Garmin Vivoactive ist gleichzeitig Smart Watch, Activity Tracker und Pulsmesser in einem. Sie ist ideal für Sportler, die auch beim Sportbetreiben immer vorne sein möchten und die Pulsuhr auch tagsüber tragen wollen. Die Herzfrequenzmessung erfolgt mit einem Brustgurt. Außerhalb des Trainings kann die Fitnessuhr ohne Gurt getragen werden.

TomTom Pulsuhr 

Die Firma TomTom ist ein niederländischer Hersteller von Navigationsgeräten. Gegründet von Peter-Frans Pauwels und Pieter Geelen in Amsterdam. Im Jahr 2001 wurde das erste mobile Navigationssystem für Kraftfahrzeuge auf den Markt gebracht. Die Firma TomTom setzte sich in Europa im Bereich Navigationsgeräte als Marktführer durch. Andere Geschäftsfelder der Firma sind: Business, Action Cams und Fitness.

Pulsuhr Runner Cardio von TomTom

Die Pulsuhr Runner Cardio von TomTom ist eine leicht zu bedienende Fitnessuhr für Sportler. Sie kommt ohne Brustgurt aus und ist somit angenehm zu tragen. Bezüglich den Features ist zu erwähnen, dass diese Pulsuhr nicht allzu viele Funktionen bietet wie beispielsweise die Polar V800 oder eine Garmin Vivoactive. Die Standardfunktionen sind auf alle Fälle verfügbar und für Läufer ausreichend. Anderseits ist die Pulsuhr TomTom Multisport Cardio eher für Triathleten und Multisportler gedacht, die auch ohne Brustgurt auskommt.


Welche Pulsuhr ist die Beste für die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche?

Entscheidend beim Kauf einer Pulsuhr sind nicht nur die technischen Möglichkeiten. Ihre Wünsche und Erwartungen sollten Sie auch berücksichtigen. Nach dem Kauf einer Fitnessuhr sollten Sie ja nichts bereuen. Legen Sie vorab ein Budget fest und machen Sie sich klar, wofür Sie eine Uhr überhaupt benötigen: Wollen Sie Ihre Fitness verbessern oder einfach auf dem neuesten Stand bezüglich Ihrer Gesundheit – Puls – bleiben. Wollen sie Ihren ersten Halbmarathon, Marathon oder gar Triathlon in Angriff nehmen?

Wenn Sie Ihre Debüts hinter sich lassen und einen weiteren Schritt nach vorne wagen, um damit ihr Training zu professionalisieren helfen Wir hoffentlich mit unserer Fragestellung weiter. Mehr dazu..

Fitnessuhr kaufen: Die Produktentscheidung fällt nicht immer leicht

Pulsuhr TestHeutzutage gibt es sehr viele Auswahlmöglichkeiten für Laufuhren bzw. Fintessuhren, die unterschiedliche Bedürfnisse abdecken. Ein wichtiges Auswahlkriterium ist für viele Sportler auf jeden Fall der Preis. Dementsprechend starten Einsteigeruhren in unserem Pulsuhr Test ab etwa 90€. Für ein Profimodell hingegen kann man leicht das Vierfache davon ausgeben. Falls jemand von einer Pulsuhr nur eine Geschwindigkeits- und Distanzmessung erwartet  – eine Pulsmessung ist sowieso mit dabei – dann muss man nicht lange suchen oder recherchieren. In unserem Pulsuhr Test haben alle diese Funktion, von der Profi Fitnessuhr Garmin Forerunner 920XT über die Aufsteiger Fintessuhr Fitbit Blaze bis hin zur Einsteiger Pulsuhr Garmin Vivoactive. Manche altmodischen Pulsmesser haben Sensoren am Fuß, was kein Grund zur Sorge sein sollte. Die neue Generation von Fitnessuhren stellt diese „Oldtimer“ sehr in den Schatten. Die „Newcomer“ werden immer flexibler und kompakter

Wo soll man eine Pulsuhr kaufen?

Falls Sie sich nun für den Kauf im Internet entschieden haben, was wir auf jeden Fall gutheißen, stellt man sich gleich die nächste Frage. Denn nach den Fragen, welches Modell das Produkt haben soll bzw. muss – empfehlen wir natürlich in jeder Kategorie den Testsieger aus unserem Pulsuhr Test – und der Frage wo gekauft wird – die Empfehlung unseres Pulsuhr Test ist natürlich das Internet – stellt sich die Frage nach dem passenden Online Shop. Die wohl beste Antwort wäre Amazon. Bei Amazon ist das Angebot an Pulsuhren sehr vielfältig, alle Testsieger aus unserem Pulsuhr Test sind dort zu Bestpreisen und ohne Versandkosten verfügbar.

Pulsuhr TestWarum gerade Amazon? Vergleicht man nun die Preise für Fitnessuhren, Rudergeräte, E-Bikes oder anderer Sportgeräte zwischen Amazon oder einem Fachhändler wird man zum Teil geschockt sein, wie groß der Unterschied dabei sein kann. Abhängig vom Produkt kann der Preisunterschied einige Hundert Euro betragen. Darüber sollte man sich auf alle Fälle Gedanken machen!

Wenn Sie auch auf der Suche nach einem Wassersprudler als Upgrade für Ihre Küche sind, können Wir Ihnen wärmstens unsere Partnerseite empfehlen:  der-wassersprudler-test.de. Außerdem stellen wir ihnen die entsafter-test.eu Webseite vor bei der Sie auch sehr viele wertvolle Informationen über verschiedene Entsafter finden können.