Skip to main content

TomTom Runner Cardio

(3.5 / 5 bei 195 Stimmen)
Hersteller
Typen
GPS
Stoppuhr
Kalorienzähler
Pulsmessung
Wasserdicht50 m
Aktivitätstracker
Akkulaufzeit10 Stunden in Gps-Modus
Gewicht63 g
Schlafanalyse

Wir stellen fest: Kaufempfehlung für Sportler, die ein Training mit einer Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt bevorzugen. Für Triathleten empfiehlt sich aufgrund der Schwimmfunktionen eher die Multisport Cardio von TomTom. Ja, stimmt! Die TomTom Runner Cardio ist auch bis zu 50 Metern wasserdicht, jedoch sind hier Schwimmfunktionen nicht ausgereift wie bei der Multisport Cardio der gleichen Marke.


Gesamtbewertung

92%

Funktionen
90%
Sehr Gut
Design
90%
Sehr Gut
Genauigkeit
95%
Ausgezeichnet
Akkulesitung
85%
Gut
Preis/Leistung
100%
Ausgezeichnet

TomTom Runner Cardio – Der Preis- Leistungssieger der Einsteiger Pulsuhren

Diese Fitnessuhr schaffte es als Preis- Leistungssieger der Einsteiger Klasse. Warum? Das erfahren Sie in den nächsten Zeilen. Die TomTom Runner Cardio misst die Herzfrequenz ohne Brustgurt!

Bei all unseren Testberichten geht es uns darum das Wichtigste über die jeweilige Pulsuhr wieder zu geben ohne allzu ins Detail zu gehen. Dafür sind die Handbücher beim Produkt da. Wir versuchen Ihnen eine möglichst informative, jedoch übersichtliche Produktbeschreibung zu bieten.

Produktinformationen

  • Farbe: Grau, Weiß
  • Größe: 10,5 x 9,3 x 9,3 cm
  • Gewicht: 63 g
  • Eingebauter Herzfrequenzmesser: Erhalten Sie präzise Herzfrequenzinformationen, ohne einen Brustgurt tragen zu müssen
  • Ultraschlankes Design und extragroßes Display
  • 1-Knopf-Steuerung
  • Indoor-Tracker und Quick GPS-Fix Technologie
  • 1 Lithium Ionen Batterie erforderlich (im Produkt enthalten)
  • Angenehme Bildschirmauflösung: 144 x 168 Pixel
  • Batterielebensdauer: 8 h
  • Elektronischer Kompass
  • Bluetooth 
  • Eingebautes Abstand Messinstrument  
  • Auswahlmöglichkeit mehrerer Sprachen
  • Wecker kann eingestellt werden
  • Wasserdicht bis 50 m
  • Herzfrequenzmonitor

Testbericht

Für Laufaktivitäten ist die Uhr funktionell durchaus praktisch gestaltet.

Das TomTom Unternehmen aus Amsterdam hat nur ein paar Monate nach Erscheinen der ersten Pulsuhr ein neues Modell vorgestellt. Auf den ersten Blick sieht die TomTom Runner Cardio gar nicht so verschieden von seinem Vorgänger aus. Beim Umdrehen der Uhr ist der Unterschied sichtbar: eine integrierter Herzfrequenzmesser. Dieser registriert, wie Sie sich während dem Training bemühen. Man kann die Pulsuhr zwar im Wasser verwenden, jedoch ist eine Pulsmessung beim Schwimmen nicht möglich.

Der TomTom Runner Cardio ist in erster Linie für Läufer, die Multi Sport Cardio hat noch mehr Optionen für Radfahrer und Schwimmer oder eben Triathleten. Jedoch kann die TomTom Runner Cardio auch von Radfahrern benutzt werden. Natürlich weist die Uhr alle Standards einer GPS-Pulsuhr auf: Informationen über Distanz, (Durchschnitts-) Geschwindigkeit, Uhrzeit, Kalorien etc. Während dem Laufen bzw. Joggen kann man ohne Probleme mittels Navigationsknopf zwischen den verschiedenen Ansichten hin- und herschalten, sodass für alle die optimale Zusammenstellung der gemessenen Werte sichtbar ist.

Funktionen

Die TomTom Runner Cardio wird über den USB Port mit dem PC bzw. Laptop verbunden. Das Erkennen erfolgt schnell und die Pulsuhr beginnt sofort zu laden. In der  Zwischenzeit lädt man sich die TomTom MySports App herunter und legt ein Profil mit allen wichtigen Daten wie Geschlecht, Größe und Gewicht an. Man kann auch gleich einstellen, was auf dem Display angezeigt werden soll wie beispielsweise Kilometer bzw. Meilen, Kilogramm bzw. Pfund usw. Das kann man dann individuell entscheiden.

Nach dem Anmeldevorgang und dem Erkennen der Uhr wird automatisch ein Update geladen. Hierbei werden die oben erwähnten Daten übertragen und die sog. Quick GPS – Technologie auf der Fitnessuhr aktualisiert. Damit soll eine schnellere GPS – Verbindung zwischen der Uhr und den Satelliten. Im Normalfall erfolgt dann die Verbindung schneller als bei vielen anderen Pulsuhren. Ein zusätzlicher Vorteil!    

Ist der Ladevorgang abgeschlossen, kann die Pulsuhr von der Dockingstation genommen werden, indem man den schwarzen Knopf unterhalb der Anzeige leicht drückt und die Uhr abzieht. Schon kann man sie auf das Handgelenk anlegen.

Danach kann man durch Betätigen des Knopfes (nach unten) gewisse Einstellungen vornehmen wie z. B. an der Uhr, den Sensoren, dem Telefon und sogar am Profil.
Man muss einfach ständig den Pfeilsymbolen folgen, um die gewünschten Einstellungen zu machen. Im Prinzip ist alles selbsterklärend.

Damit die Akkuleistung verlängert wird, sollten bei Nichtgebrauch alle Sensoren ausgeschaltet werden. Darüber hinaus kann auch der Nachtmodus der Uhr deaktiviert werden. Auch die Funktion für die Synchronisierung in der Option „Telefon“ ausschalten, falls diese nicht gerade genutzt wird.

Es gibt auch die Möglichkeit, vorgegebene Trainingsprogramme zu nutzen. Dabei kann man auswählen, ob man ohne Vorgabe trainieren möchte, ein Intervalltraining, ein Programm zum Aufwärmen oder zur Ausdauer haben möchte.
Falls man nun die vorgegebenen Werte nicht einhält, wird man durch einen Vibrationsalarm darauf hingewiesen. So kann man die Trainingsart anpassen.

Bei der TomTom Runner Cardio besteht auch eine interessante Option für das Laufen. Mit dieser kann man einen Wettkampf gegen die eigenen Trainingsergebnisse veranstalten. Als Grundlage dienen dafür die vorherigen Trainingseinheiten. Danach kann man die letzten Ergebnisse mit den neuen vergleichen. Die Laufstrecke sollte idealerweise gleich bleiben.

Auswertung

Nach einem Trainingslauf kann man die TomTom Runner Cardio via Bluetooth mit einem IPhone oder IPad verbinden. Wenn die Uhr erkannt wurde bekommt man einen Code zugeschickt – auf der Uhr. Demnach funktioniert die Kommunikation mit dem IPhone und die Trainingsdaten werden auf die MySports App übertragen. Kein Kabel notwendig.
In der App werden dann alle wichtigen Daten angezeigt, wie Trainingszeit, Strecke, Geschwindigkeit, Schrittfrequenz, Kadenz und Höhenangaben. Die zurückgelegte Strecke wird auch in einer Kartenansicht angezeigt.

Die TomTom Runner Cardio ist bequem beim Tragen bequem, sollte aber jedoch fest am Handgelenk angelegt sein, wegen der Herzfrequenzmessung. Die Werte sollen möglichst präzise sein.

Die Uhr können Sie optional auch direkt an der Steckdose laden. Dafür ist nur ein Stecker mit USB – Anschluss nötig. 

So funktioniert der Herzfrequenzmesser 

Ihre Herzfrequenz wird mithilfe von Lichtstrahlen gemessen, um Änderungen in Ihrem Blutfluss festzustellen. Dies geschieht an der Oberseite Ihres Handgelenks, indem das Licht durch die Haut auf die Kapillargefäße, die direkt unter der Haut liegen, gerichtet wird. Auf diese Weise werden sich ändernde Lichtreflexionen erkannt. Hauttyp, Körperfettanteil und Köperbehaarung haben im Normalfall keinen Einfluss auf die Leistung des Herzfrequenzmessers. Jedoch ist es wichtig, wie Sie Ihre Uhr am Handgelenk tragen. Ob Sie aufgewärmt sind oder nicht, spielt ebenfalls eine Rolle.

Sie können entweder den eingebauten Herzfrequenzmesser, einen externen (z. B. Brustgurt) beispielsweise auf Ihrem Fahrradlenker befestigten Pulsmesser oder gar kein Messgerät verwenden. Sie entscheiden!

Vorteile

 Geringes Gewicht
 Erhältlich in mehreren Farben – auf die Preisunterschiede achten!
 
Einfache Bedienung mit nur einem Knopf
 Langes Ladekabel
Kann auch mit Hilfe einer Steckdose aufgeladen werden
 
mehrere nützliche Sensoren integriert
 integrierte Herzfrequenzmessung – kein Brustgurt nötig
 bis 50 Metern wasserdicht
 sportliches
und modernes Design
 
Möglichkeit zum Vergleich mit anderen Nutzern – dient als Motivation
 Unterstützung für diejenigen, die eine Diät betreiben
✓ Schrittzähler

Nachteile

✘ Die momentane Geschwindigkeit wird nicht aktuell angezeigt – „hängt hinterher“

Versand

Der TomTom Runner Cardio wird beim Versand sicher verpackt nach Hause geliefert. Die Lieferung erfolgt über Amazon wie gewohnt zügig und problemlos. 

Verpackung und Lieferumfang

Die Pulsuhr ist in einer quadratischen Verpackung gut verstaut. Diese lässt sich einfach öffnen, ohne unnötiges Wegwerfmaterial. Enthalten sind: die TomTom Runner Cardio, eine Bedienungsanleitung und eine kleine Dockingstation mit einem längerem Ladekabel.

Fazit

Wir stellen fest: Kaufempfehlung für Sportler, die ein Training mit einer Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt bevorzugen. Für Triathleten empfiehlt sich aufgrund der Schwimmfunktionen eher die Multisport Cardio von TomTom. Ja, stimmt! Die TomTom Runner Cardio ist auch bis zu 50 Metern wasserdicht, jedoch sind hier Schwimmfunktionen nicht ausgereift wie bei der Multisport Cardio der gleichen Marke.

Hiermit sprechen Wir eine klare Kaufempfehlung für diesen Preis- Leistungssieger der Einsteiger Pulsuhren aus, TomTom Runner Cardio. Die Fitnessuhr bietet wirklich alles, was man von einem idealen Pulsmesser der Einsteiger – Klasse erwartet: Angefangen beim stilvollen Design bis hin zu einer optimalen, individuellen Anpassungsfähigkeit. Noch dazu bleiben aufgrund der Vielzahl an nützlichen Funktionen und Apps kaum Wünsche offen – insbesondere durch den weichen Brustgurt. Für Profis und Triathleten ist jedoch die Garmin Forerunner 920XT oder die Garmin fenix 3 HR die bessere Wahl aufgrund der genaueren Pulsmessung und der Möglichkeit zum Schwimmtraining.

Für viele Freizeitsportler oder auch Profis ist die integrierte Pulsmessung eine primäre Bedingung für den Kauf einer Fitnessuhr. Die TomTom Runner Cardio bietet das auch an!

Man sollte lieber etwas großzügiger beim Kauf eines ständigen Trainingsbegleiters sein. Wer möchte sich schon immer wieder auf eine neue Pulsuhr einlassen und dann noch die Eingewöhnungsphase. Das alles führt zu Rückständen im Training und Demotivation.

Sollten Sie aufgrund des Preises noch ein wenig zögern, besteht natürlich auch noch die Möglichkeit aus den restlichen Pulsuhren auszuwählen, die sich als Preis- Leistungssieger in der Ein- und Aufsteiger Klasse oder Bestseller durchgesetzt haben. Sollte dennoch keiner dieser Pulsmesser Ihre Erwartungen erfüllen, ist die Auswahl in unserem Pulsuhr Test immer noch breit. Bei Unzufriedenheit gibt es dann auch die Möglichkeit zur Rücksendung der Ware und die „Geld zurück“ – Garantie.

Achtung! Falls man sich immer noch nicht sicher ist in Bezug auf den Preis, sollte man auf Amazon immer darauf achten, ob auch gebrauchte Produkte – in diesem Fall gebrauchte Pulsuhren – angeboten werden. Hierbei kann man einige 10€ Scheine sparen und trotzdem eine hochwertige Fitnessuhr erwerben. Derzeit stehen noch einige TomTom Runner Cardio Fintessuhren unter dem Button „Gebraucht“ zum Kauf.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*